Presseinformation

06.01.2006

Musikschule: Neue Angebote im Jahr 2006

Pressearchiv - Meldung vom 06.01.2006

Die Musikschule der Stadt Brandenburg an der Havel startet mit guten Vorsätzen und neuen Angeboten in das Jahr 2006.Nach Auskunft ihres Leiters Bern Heese will die kommunale Einrichtung in der GutsMuthsstraße noch bürgerfreundlicher werden. Dazu wird es in Kürze möglich sein, mit einem an der Musikschule erhältlichen Gutschein in einer Unterrichtsstunde seiner Wahl zu hospitieren und gleich noch ein Gespräch mit dem Instrumental-Lehrer zu führen (oder zu vereinbaren). Dies alles natürlich kostenlos. Bedingung ist nur die vorherige Terminabsprache über das Sekretariat der Einrichtung.Mit Einführung der neuen Benutzungs- und Gebührensatzung für die Musikschule ab August 2006 soll Musikschul-Interessenten der Einstieg auch durch die Einführung der Möglichkeit der monatlichen Zahlungsweise für die Musikschulgebühr erleichtert werden. Bedingung ist dafür allerdings das Einverständnis mit dem Einzugsverfahren durch die Stadtkasse.Ab 2006 wird an der Schule das Fach Rock-Pop-Jazz-Gesang aufgebaut. Dazu gibt es in Kürze schon ein Vorstellungskonzert einer sich bewerbenden Lehrkraft. Im Rahmen der Reihe „Das Hauskonzert“ gestaltet Andra Barz am Donnerstag, den 26. Januar 2006 um 19.00 Uhr im Kammermusiksaal der Musikschule gemeinsam mit Robert Dinges (kb,bg) und Bernd Heese (p) ein Programm mit dem Titel „Jazz ´nd more“. An der Ausbildung interessierte Kinder & Jugendliche sollten sich diesen Termin vormerken. Sie haben nach dem Konzert Gelegenheit, die Künstlerin kennen zu lernen und auch schon etwas über die Ausbildung zu erfahren.Ein neues großes Vorhaben - neben den alljährlich wiederkehrenden Musikschulhighlights - ist der geplante Wettbewerb für Musikschüler im September 2006 aus Anlass des 250. Geburtstages von Wolfgang Amadeus Mozart. Hierzu  sucht die Schule noch Unterstützung jeglicher Art. Ziel ist es, musikalisch talentierten jungen Brandenburgerinnen und Brandenburgern ein Podium des Wettstreites zu geben und ihre Leistungen in das Licht der Öffentlichkeit zu rücken.

Interessantes