Neue Nachwuchskräfte begrüßt

Pressemitteilung vom 08.08.2006

Pressearchiv - Meldung vom 08.08.2006

Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann hat am 08.08.2006 im Technologie- und Gründerzentrum die sieben neuen Nachwuchskräfte begrüßt, die in diesem Jahr ihre Ausbildung in der Stadtverwaltung von Brandenburg an der Havel beginnen. Im Beisein von Eltern, Partnern und Angehörigen sowie Vertretern des Personalrates und verschiedener Ämter der Stadtverwaltung wurde den drei jungen Frauen und vier jungen Männern die Ausbildungsverträge übergeben.

Seit 1991 bildet die Stadt Brandenburg an der Havel im nichttechnischen Verwaltungsdienst, seit 1996 im Vermessungsdienst und seit 2000 in verschiedenen anderen Berufen aus. In diesem Jahr standen drei Ausbildungsplätze im Beruf Verwaltungsfachangestellte/r, Fachrichtung Kommunalverwaltung, zwei Ausbildungsplätze im Beruf Fachangestellte/-r für Medien- und Informationsdienste, Fachrichtung Bibliothek, und zwei Ausbildungsplätze im Beruf Vermessungstechniker/-in zur Verfügung. In einem mehrstufigen Auswahlverfahren wurden unter 226 Bewerberinnen und Bewerbern die geeignetsten Kandidaten ausgesucht.

Von 1991 bis 2005 wurden in der Brandenburger Stadtverwaltung insgesamt 146 junge Menschen ausgebildet. Im Jahr 2006 haben bzw. werden 18 Azubis ihre Ausbildung beenden. Einschließlich der neuen Azubis werden sich in diesem Jahr insgesamt 43 Auszubildende des ersten, zweiten und dritten Ausbildungsjahres in einer Ausbildung befinden. Neben der theoretischen Stoffvermittlung in Oberstufenzentren, in den überbetrieblichen Ausbildungszentren und der Brandenburgischen Kommunalakademie erhalten die Auszubildenden ihre fachpraktische Unterweisung in den Fachämtern der Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel.

Die Schulungskosten (Schulungsgebühren, Gebühren für Zwischen- und Abschlussprüfungen, Fahrkostenerstattung etc.) und Personalkosten (Ausbildungsbezüge) für die derzeit insgesamt 43 Auszubildenden belaufen sich im Haushaltsjahr 2006 auf rund 400.000 Euro.

Interessantes