Presseinformation

26.08.2013

Neues Bettenhaus eingeweiht

Pressearchiv - Meldung vom 26.08.2013

Schlüsselübergabe
Schlüsselübergabe
Neues Bettenhaus eingeweiht
Neues Bettenhaus eingeweiht
Kinder - und Jugendstation
Kinder - und Jugendstation
Rundgang und Besichtigung
Rundgang und Besichtigung
Rundgang und Besichtigung
Rundgang und Besichtigung

Am Montag, 26.08.2013, wurde offiziell der Neubau Ost des Städtischen Klinikums eingeweiht. Nach der Begrüßung durch die Geschäftsführerin der Städtischen Klinikum Brandenburg GmbH, Gabriele Wolter, und den Grußworten von Ministerialdirigent Thomas Barta, Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz, Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann, Ralf Holzschuher, Mitglied des Landtages Brandenburg und Dr. Anke-Britt Möhr, Geschäftsführerin des Bereichs Stationäre Versorgung in der AOK-Nordost, überreichte Architekt Edzard Schultz vor rund 600 Gästen feierlich den Schlüssel an Gabriele Wolter.Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann unterstrich in ihrem Grußwort die stetig wachsende Bedeutung des Gesundheitswesens als wichtigen Standort- und Wirtschaftsfaktor. Sie dankte der Geschäftsführung und den am Bau beteiligten Firmen.Der 319 Betten fassende Neubau wurde in fünf Jahren von 96 Firmen errichtet. Rund 75 Mio. EUR kostete dieser 2. Bauabschnitt. Der Neubau Ost beherbergt die Physiotherapie, das Interdisziplinäre Aufnahmezentrum, den Funktionsbereich Augen mit 2 OP-Räumen und das Versorgungszentrum mit Küche.Der 1. Bauabschnitt wurde nach dreijähriger Bauzeit 2002 fertig gestellt und kostete rund 71 Mio. EUR.Das Büro Heinle, Wischer & Partner Berlin setzte sich 1997 im Rahmen eines Architekturwettbewerbes mit der Gesamtplanung in drei Bauabschnitten durch.

Interessantes