OB Steffen Scheller: „Stadtspitze investiert in die Stadt als attraktiven Wohn- und Arbeitsort.“

Pressemitteilung vom 23.01.2023

OB Steffen Scheller hält alte, kleine,  braune Hefte und ein A4 großes bunt ausgedrucktes Dokument hoch
Steffen Scheller zeigt den Wandel der Zeit mit Jahresrückblick-Heften aus der Nachkriegszeit und der aktuellen Pressemappe zum Jahresauftakt
mehrere Personen sitzen an einem Tisch, auf der einen Seite der OB und die Beigeordneten, auf der anderen Seite Pressevertreter
Pressegespräch in einem Beratungsraum im Rathaus
5 Personen sitzen nebeneinander an einem Tisch
Gaben Auskunft über ihre Geschäftsbereiche: Thomas Barz, Alexandra Adel, Steffen Scheller, Susanne Fischer und Michael Müller (v.l.n.r.)
mehrere bedruckte Seiten liegen durcheinander, in der Mitte das Deckblatt der Pressemappe mit dem Titel "Stark im Team"
Pressemappe mit detaillierten Informationen zu allen Fachbereichen der Stadtverwaltung

OB Steffen Scheller und die Beigeordneten der Stadt Brandenburg an der Havel stellten am Montag, 23. Januar 2023, in einem Pressegespräch den Fahrplan der Stadt für das Jahr 2023 vor:

Die Stadtspitze hat sich in 2022 mit dem Ziel neu aufgestellt, im Team gute Entscheidungen für die Zukunft von Brandenburg an der Havel zu treffen. Gemeinsam treten wir für eine kompetente und bürgernahe Verwaltung ein und packen gegenwärtige Herausforderungen als Folgen der letzten Krisen an.

sagte Oberbürgermeister Steffen Scheller. Zudem konnte er verkünden:

Seit Dezember 2022 sind wir kassenkreditfrei. Die finanzielle Wende ist mit Hilfe der Teilentschuldung durch das Land, aber auch aus eigener Kraft unserer Kommune geschafft. Und wir haben mit einem beschlossenen Haushalt für 2023 anderen Kommunen gegenüber etwas voraus.

Brandenburgs Rathauschef bekräftigte zudem die Agenda wichtiger Maßnahmen und Investitionen aus den Geschäftsbereichen für 2023:

  • Investitionen in Bildung: Fertigstellung des Mensa-Neubaus Bertolt-Brecht-Gymnasium, Sanierung der Sporthalle Beethovenstraße, Ertüchtigung der Caasmannstraße für die neue Oberschule mit Modulbauten, Planungsschritte für den Neubau Schulcampus am Wiesenweg, Modulbau für Horteinrichtung Hammerstraße
  • Bereich der Stadtplanung: Bebauungspläne für den Packhof, das Parkquartier Hohenstücken, das Wohngebiet Brielower Landstraße, Planungen für „Seegarten 1+2“ in Kirchmöser, Erstellung Rahmenplanung Bahnhofsvorstadt
  • Straßen und Brücken: Geh- und Radweg Grillendamm, Deckensanierung der Straße zur Malge, 1. BA Sanierung Beethovenstraße
  • Durch den Landesbetrieb Straßenwesen: Fertigstellung der Ortsumgehung Schmerzke, Start Ausbau Potsdamer Landstraße und Erneuerung der Brücke über die Bahngleise

Die Stadt Brandenburg ist attraktiver Wohn- und Arbeitsort:

  • Nachfrage nach Gewerbeimmobilien bzw. -flächen in der Stadt ist weiter ungebrochen
  • Einwohnerzahlen steigen weiter: Nov. 2022: 74.077 (Nov. 2021: 72.691)
  • Wohnen und Betreuen: umfassendes Schulangebot, Betreuungs- und Bildungseinrichtungen, vielfältige Nahversorgung, Shoppingmöglichkeiten, Freizeit- und Erholungsorte
  • Attraktive Jobs: ansässige Bundes- und Landesbehörden sowie Stadtverwaltung bieten zukunftssichere Jobs
  • Mobilität: Anbindung an die Metropolregion Berlin nahezu im S-Bahn-Takt
  • Kultur: Loriots 100.Geburtstag, neues Konzept zur Sanierung des Frey-Hauses
  • Klimafreundlicher Waldumbau: 100.000 Neupflanzungen auf 12 ha

Der fortwährende Zuzug vor allem junger Menschen zwischen 18 und 40 Jahren zeigt, dass unsere Investitionen in Digitalisierung, Bildung, soziale und kulturelle Angebote, bezahlbaren Wohnraum und eine leistungsfähige Infrastruktur sich lohnen.

bilanziert der Rathauschef.

Gleichwohl bleibt die Energiekrise eine große Herausforderung und wird Auswirkungen nach sich ziehen. Dennoch investieren wir bewusst in die Zukunft unserer Stadt. Für ein lebenswertes Umfeld unserer Bürgerinnen und Bürger und die Stärkung als attraktiven Standort fürs Leben, Wohnen und Arbeiten.

so Steffen Scheller abschließend.

Hier können Sie das Dokument zum Rückblick 2022 und Ausblick 2023 der Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel einsehen:

„Stark im Team - Die Stadtverwaltung im Rückblick 2022 und Ausblick 2023“

Interessantes