Presseinformation

28.09.2007

OSZ-Neubau feierlich eingeweiht

Pressearchiv - Meldung vom 28.09.2007

In der Stadt Brandenburg an der Havel ist am 28.09.2007 ein wichtiges Investitionsvorhaben erfolgreich abgeschlossen worden. Gemeinsam mit Bildungsminister Holger Rupprecht weihten Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann und die Schüler und Lehrer des Oberstufenzentrums "Gebrüder Reichstein" das für knapp 6 Millionen Euro um- und ausgebaute neue Schulgebäude ein.Baubeginn für das Vorhaben war im Dezember 2005. Am 16. Februar 2006 wurde der Grundstein gelegt und Ende August 2007 konnte bereits mit dem Bezug des Gebäudes begonnen werden, so dass rechtzeitig zum Beginn des Schuljahres der Schulbetrieb am traditionellen Standort wieder aufgenommen werden konnte. Während des Bauablaufes mussten die Bauarbeiter viele schwierige Phasen meistern, so zum Beispiel den extrem langen Winter 2005/2006, der zu Erschwernissen und Verzögerungen bei den Fundamentarbeiten führte. Auch die Rekordhitze im Sommer 2006 brachte Probleme beim Rohbau, da an den Schalungen zum Teil Oberflächentemperaturen von 45 bis 50 Grad auftraten.Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann bedankte sich bei allen am Bau Beteiligten und beim Land Brandenburg, dass die Investition umfangreich unterstützte. 70 % der förderfähigen Kosten, d. h. ca. 4 Millionen Euro, wurden aus dem Programm zur Förderung der wirtschaftsnahen Infrastruktur zur Verfügung gestellt. Das Stadtoberhaupt dankte auch den Architekten und Planern, die mit ihrer architektonischen Gestaltungsidee eine Verbindung von Lern- und Lehrgegenstand herstellten, in dem sie viel Wert auf Sichtbetonoberflächen, Materialsichtigkeit der Konstruktion und den werkstattähnlichen Charakter der Unterrichtsräume legten.Die Stadt Brandenburg an der Havel verfügt mit dem neuen um- und ausgebauten OSZ "Gebrüder Reichstein" und dem bereits vor einigen Jahren neu errichteten OSZ "Alfred Flakowski" über zwei moderne Oberstufenzentren.

Interessantes