Otto-Tschirch-Oberschule ist die „Stärkste Schule“

Pressemitteilung vom 19.03.2013

Pressearchiv - Meldung vom 19.03.2013

Gruppenbild mit OS Otto Tschirch gemeinsam mit Bildungsstaatssekretär und Oberbürgermeisterin
Gruppenbild mit OS Otto Tschirch gemeinsam mit Bildungsstaatssekretär und Oberbürgermeisterin
Bildungsstaatssekretär Burkhard Jungkamp überreicht die Urkunde an Schulleiter Wolfgang Ricken
Bildungsstaatssekretär Burkhard Jungkamp überreicht die Urkunde an Schulleiter Wolfgang Ricken
Otto-Tschirch-Oberschule ist die „Stärkste Schule“

Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann gratuliert dem Sieger: „Dieser Sieg ist Ausdruck der gemeinsamen Arbeit zwischen Schulträger, Schule und dem Netzwerk Schule und Wirtschaft.“

Im Beisein von Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann zeichnete am Dienstag, 19.03.2013, Bildungsstaatssekretär Burkhard Jungkamp die Otto-Tschirch-Oberschule in Brandenburg an der Havel als „Starke Schule 2013“ aus.
Damit ist die Brandenburger Oberschule Landessieger des Wettbewerbs „Starke Schule“, der seit 1999 alle zwei Jahre stattfindet und die beste Schule, die zur Ausbildungsreife führt. Den mit 5.000 Euro dotierten Preis nahm Schulleiter Wolfgang Ricken strahlend in Empfang.

Die Otto-Tschirch-Oberschule mit dem Förderschwerpunkt MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) überzeugte mit die Jury unter anderem durch ihre intensive Berufsorientierung und die enge Kooperation mit umliegenden Betrieben. Zudem werden die Eltern stark in das Schulleben eingebunden und die Schüler zu sozialem Engagement ermuntert.

Der Bundeswettbewerb „Starke Schule“ wird von der Gemeinnützigen Hertie-Striftung, der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und der Deutschen Bank Stiftung durchgeführt. Bewerben können sich alle allgemein bildenden Schulformen, die zur Ausbildungsreife führen. Fast 700 Schulen haben sich bundesweit beteiligt. Im Land Brandenburg wurden von 31 Bewerbungen fünf Schulen ausgezeichnet.

Die Otto-Tschirch-Oberschule hat nun die Chance auf den Bundessieg. Am 05.06.2013 wird das Ergebnis bekannt gegeben.

Den mit 3.500 Euro dotierten zweiten Platz hat die Sportschule Potsdam „Friedrich Ludwig Jahn“ erreicht. Über den dritten Platz und damit über 2.000 Euro Preisgeld konnte sich die Europaschule Werneuchen freuen.
Die Freiherr-von-Rochow-Oberschule in Pritzwalk und die Oberschule „Herbert Tschäpe“ in Blankenfelde-Mahlow belegten die Plätze vier und fünf.

Interessantes