Power-Planking in der Havelstadt

Pressemitteilung vom 18.03.2015

Pressearchiv - Meldung vom 18.03.2015

OBM Dr. Tiemann beim "Planking"
OBM Dr. Tiemann beim "Planking"
OBM Dr. Tiemann beim "Planking"
OBM Dr. Tiemann beim "Planking"
sportliche Spendensammlung für die Jugendfeuerwehr
sportliche Spendensammlung für die Jugendfeuerwehr
sportliche Spendensammlung für die Jugendfeuerwehr
sportliche Spendensammlung für die Jugendfeuerwehr

Spendensammlung des Radio-Senders BB Radio für die Brandenburger Jugendfeuerwehren

Bereits seit heute Morgen um 6.00 Uhr zeigen sich die Brandenburgerinnen und Brandenburger von ihrer sportlichsten Seite. Auf dem Neustädtischen Markt wird geplankt was der Bizeps hergibt!
Auch Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann ist vor Ort, und unterstützte die Brandenburger Jugendfeuerwehr mit 5 Minuten Power-Planking aktiv bei der Spendenaktion. Zum Hintergrund:
Damit die Jugendfeuerwehr die Spende in Höhe von 500 Euro erhält, muss der BB-Radio Moderator Benni aus 20 Meter Höhe aus einem Käfig befreit werden. Das funktioniert nur, wenn folgende Wette bestanden wird:
"Bizeps in Brandenburg! Benni muss es schaffen, dass die Brandenburger insgesamt 500 Minuten planken."
Noch bis 13.30 Uhr besteht ohne Anmeldung die Möglichkeit, die Jugendfeuerwehr der Havelstadt durch die sportliche Teilnahme auf dem Neustädtischen Markt zu unterstützen! Übrigens:
Alle BB Radio-Hörer können (fast) hautnah dabei sein. Per Webcam kann das Spektakel verfolgt und mittels „Buzzer“ online die 500 €-Tagesprämie für die örtliche Jugendfeuerwehr um weitere 100 € „hochgeklickt“ werden. Den Link dazu gibt es hier:
http://www.bbradio.de/radio/programm/2015/benni-braucht-brandenburg/bbb-index.htmlFür jede/n Teilnehmer/in vor Ort gibt´s noch eine Zusatzchance, denn pünktlich um 17:05 Uhr werden auf BB Radio noch einmal 250 € verlost. Update: Dank des sportlichen Einsatzes der vielen Unterstützer darf sich die Jugendfeuerwehr über eine Spende in Höhe von 600 € freuen! Zusätzlich gibt es 100 € als "Klick-Bonus", denn auch im Internet wurde fleißig für diese Aktion gebuzzert.

Interessantes