Regattastrecke Beetzsee: Wassersport-Eldorado mit großer Vielfalt

Pressemitteilung vom 05.12.2022

Junger Schlauchbootfahrer auf dem Beetzsee
Mit den Welt- und Europameisterschaften der Formula Future im Schlauchbootgeschicklichkeitsfahren kehrte nach der Corona bedingten Pause auch der internationale Wassersport auf den Beetzsee zurück.
Betonkanus ziehen an der Tribüne vorbei.
Die 18. Deutsche Betonkanu-Regatta sorgte wieder für einen bunten Mix aus sportlichem Wettkampf, Spaß und guter Unterhaltung.
Kanu-Polo-Spieler kämpfen um den Ball.
Der letzte Bundesligaspieltag 2022 war ein gelungener Test für die Kanu-Polo-EM 2023.
Plakat am Eingang zur Regattastrecke.
Nach der Winterpause geht der Wettkampfbetrieb im April 2023 dann wieder los.

Regattastrecken-Chef Uwe Philipp blickt auf eine erfolgreiche Regattasaison 2022 zurück und stellt die Wettkampf- und Veranstaltungshöhepunkte des Jahres 2023 vor.

„Nachdem die Stadtverwaltung in Zusammenarbeit mit dem DRK im Funktionsgebäude der Regattastrecke Beetzsee Ende 2021 eine Impfstelle eingerichtet hatte und dort im Rahmen des Kampfes zur Eindämmung der Corona-Pandemie an vier Wochenenden Tausende Brandenburgerinnen und Brandenburger geimpft wurden, nutzten auch Anfang 2022 noch zahlreiche Havelstädterinnen und Havelstädter an drei weiteren Wochenenden dieses temporäre Angebot für Erst- oder Auffrischungsimpfungen. Aber Ende April 2022 konnten wir dann gemeinsam mit den Wassersportlerinnen und -sportlerm bei der 30. Großen Brandenburger Kanuregatta endlich wieder in ein 'normales' Wettkampfjahr starten“ blickt Uwe Philipp, Leiter der Regattastrecke Beetzsee, auf den Beginn der Saison 2022 zurück.

Fast im Wochentakt folgten danach viele weitere regionale und nationale Titelkämpfe. Nach der Brandenburger Juniorenregatta im Rudern folgte Mitte Juni 2022 die 18. Deutsche Betonkanu-Regatta, an der ca. 650 Studentinnen und Studenten von 30 Universitäten, Hochschulen und anderen Institutionen aus Deutschland, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, der Türkei, Ungarn und Polen teilnahmen. Auch die Wassersportwettbewerbe der Kinder- und Jugendsportspiele des Landessportbundes Brandenburg fanden wieder auf dem Beetzsee statt. Zum abschließenden Bundesliga-Spieltag im Kanu-Polo Anfang kamen August 2022 insgesamt 20 Frauen- und Männerteams nach Brandenburg an der Havel. Auf drei Feldern wurde direkt vor der Tribüne um die letzten Punkte der Saison gekämpft. Für die Organisatoren war dieser Bundesliga-Spieltag eine gute Generalprobe für die Kanu-Polo-Europameisterschaften, die 2023 in Brandenburg an der Havel stattfinden werden. Nur einige Wochen später stand dann schon das nächste Highlight auf dem Programm der Regattastrecke Beetzsee. Bei den 101. Deutschen Meisterschaften im Kanu-Rennsport gingen 770 Kanutinnen und Kanuten aus 95 Vereinen und Renngemeinschaften an den Start, darunter auch viele Mitglieder der Nationalmannschaft mit zahlreichen Olympiasiegern, Welt- und Europameistern. Und nur wenige Tage danach kehrte mit den erstmals auf dem Beetzsee ausgetragenen Welt- und Europameisterschaften der Formular Future im Schlauchbootgeschicklichkeitsfahren auch der internationale Wassersport nach der langen Corona-Pause auf den Beetzsee zurück. Junge Fahrerinnen und Fahrer aus 10 Ländern gingen bei diesem Championat in den beiden Disziplinen Manövering und Parallelslalom an den Start. Viele andere Sportveranstaltungen, wie die RCHB-Kinderregatta im Rudern, die Jugend-Segelregatta um den „Bollman-Pokal“ oder der 38. Brandenburger Beetzseelauf ergänzten das umfangreiche Programm.

Die moderne Infrastruktur des Geländes der Regattastrecke wurde auch 2022 wieder von vielen Veranstaltern außerhalb des Sportbereiches genutzt. So fanden hier Betriebsfeste, Zeugnisübergaben, Ausstellungen, Fachtagungen, eine Gesundheitsmesse und eine Fortbildungsveranstaltung für Hubschraubergestützte Wasserrettung statt, an der Mitte November 2022 Experten der DLRG-Wasserwacht, der DLRG und der Bundespolizei teilnahmen und bei der mehrere Hubschrauber zum Einsatz kamen. Auch diese Termine wurden vom kleinen Mitarbeiterteam der Regattastrecke Beetzsee wieder in hoher Qualität organisatorisch abgesichert.

Die Wintermonate nutzt das Team der Regattastrecke traditionell zur Wartung der Wettkampftechnik und zur Erledigung von Reparatur- und Pflegearbeiten. Gleich zum Auftakt der Saison 2023 können sich die Freunde des Wassersports auf eine hochkarätige Veranstaltung freuendenn vom 14. - 16. April 2023 ist der Brandenburger Beetzsee Austragungsort für die Deutschen Kleinbootmeisterschaften im Rudern. Diese Veranstaltung ist eine Qualifizierungsregatta zu den Olympischen Spielen 2024 in Paris. Hier starten die Spitzenathleteninnen und -athleten des Deutschen Ruderverbandes (DRV) in den Einer- und Zweier-Booten. „Mit der Junioren-Ruder-Regatta Mitte Mai, der RCHB-Kinderregatta Anfang Juni, dem 54. Bundeswettbewerb der 12- bis 14-jährigen Ruderinnen und Ruderer Ende Juni und den Offenen Landesmeisterschaften im Rudern Ende September und dem Leistungstest der Ruderinnen und Ruderer aus Sachsen-Anhalt Anfang Oktober ist der 'Ruder-Kalender' auch im kommenden Jahr wieder gut gefüllt“ fasst der Regattastrecken-Chef die aus dem Ruder-Resort bisher vorliegenden Terminanmeldungen für 2023 zusammen. Für den Bereich Kanu-Rennsport wurden mit der 31. Großen Brandenburger Kanu-Rennsport Regatta Anfang Mai, dem Internationalen Brandenburg Cup Mitte Mai, den Ostdeutschen Meisterschaften Anfang April und den Landesmeisterschaften Mitte und Ende Juni ebenfalls mehrere wichtige Events fest in den neuen Terminplan der Regattastrecke Beetzsee aufgenommen. Neu dabei ist, dass die Landesmeisterschaften im Kanu-Rennsport ab der kommenden Saison in zwei verschiedenen Veranstaltungen stattfinden. Die Landesmeisterschaften im „Sprint“ werden über 200 Meter, 500 Meter und 1.000 Meter ausgetragen und die Landesmeisterschaften auf der „Langen Strecke“ werden über 2.000 Meter, 4.000 Meter und 5.000 Meter ausgetragen.

"Höhepunkt des Regattajahres 2023 wird für uns ohne Zweifel die Durchführung einer Europameisterschaft im Kanu-Polo sein„, ist sich Uwe Philipp sicher und fügt hinzu “Diese große internationale Sportveranstaltung findet seit 1993 alle zwei Jahre statt. Bisher gab es mit Essen 1997, 2009 und 2015 nur einen deutschen Austragungsort. Dass die Kanu-Polo-Elite unseres Kontinents zu ihren Titelkämpfen vom 06. bis 10. September 2023 nun erstmals nach Brandenburg an der Havel kommen wird, ist für uns ein weiterer Beweis dafür, dass unsere Regattastrecke mit ihrer modernen technischen Ausstattung und ihrer guten Infrastruktur große Wertschätzung bei den Verantwortlichen der internationalen Wassersportverbände genießt und bei den Aktiven sehr beliebt ist."

Auch die Schlauchbootgeschicklichkeitsfahrer, Segler und Läufer werden 2023 ihre traditionellen Veranstaltungen wieder auf dem Beetzsee bzw. an dessen Ufer durchführen. Mit der erneuten Veranstaltung einer Gesundheitsmesse, dem Empfang der malaysischen Delegation für die Special Olympics World Games in Berlin, den traditionellen Wassermusiken des Brandenburger Theaters, zahlreichen Trainingslagern und vielen anderen Events wird der Regatta- und Veranstaltungskalender 2023 der Regattastrecke Beetzsee abgerundet.

Interessantes