Ruderer ermitteln Landesmeister auf dem Beetzsee

Pressemitteilung vom 23.09.2021

Nach langer Zeit können endlich auch die Ruderer auf dem Beetzsee wieder an den Start gehen.
Nach langer Zeit können endlich auch die Ruderer auf dem Beetzsee wieder an den Start gehen.
Das Starterfeld reicht bei den Offenen Landesmeisterschaften vom Kinder- bis zum Erwachsenenbereich.
Das Starterfeld reicht bei den Offenen Landesmeisterschaften vom Kinder- bis zum Erwachsenenbereich.

Nach zwei Jahren Corona-Pause ist die Regattastrecke Beetzsee wieder Austragungsort der Landesmeisterschaften im Rudern.

Nach 734 Tagen führt der Havel-Regatta-Verein von 1920 e. V. (HRV) wieder eine Regatta in Hauptverantwortung durch: Die Offenen Landesmeisterschaften Brandenburg. Mit leicht geringerer Beteiligung als in den vor-Corona-Jahren werden am 25. und 26. September 2021 die besten Ruderer des Landes ermittelt. Startberechtigt und gemeldet sind aber auch Vereine aus anderen Bundesländern. So sind wie schon bei den letzten Ausgaben Vereine aus Berlin, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern im Meldefeld zu finden.

Von 33 Vereinen wurden 366 Meldungen abgegeben. Um die begehrten Meistertitel werden insgesamt 123 Sportlerinnen und 206 Sportler kämpfen. Gerudert wird grundsätzlich über 1.000 m, währen alle Kinderrennen über eine Distanz von 500 m ausgetragen werden. Am Samstag, 25.09.2021, startet das erste Rennen um 10.30 Uhr, am Sonntag, 26.09.2021, gehen die ersten Boote bereits um 09.00 Uhr auf die Strecke.

Sowohl für die Teinehmenden als auch für die Zuschauer gilt die 3G-Regel: Nur geimpfte, genese oder getestete Personen dürfen das Geländer der Regattastrecke betreten. In Innenräumen und wo der Mindestabstand von 1,5 m nicht eingehalten werden kann, gilt Maskenpflicht. Zudem werden Kontaktlisten geführt, in die man sich im Vorfeld über die Vereine oder beim Betreten der Sportstätte am Eingag der Regattastrecke eintragen kann. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Bilder in Hochauflösung

Interessantes