Sanierung beginnt

Pressemitteilung vom 29.11.2011

Pressearchiv - Meldung vom 29.11.2011

Heute, 29.11.11, beginnt die Sanierung des Eingangsbereiches am jüdischen Friedhof, in der Geschwister-Scholl-Straße.
Zu diesem Zweck erfolgt der Ausbau des Eingangstores, welches im Original wieder hergestellt werden soll, ebenso der Abbau des Halbbogens mit Davidstern, der gestrahlt wird sowie die Freilegung der ehemaligen Treppenanlage und das Neuverfugen des Mauerwerkes im Eingangsbereich.Die Investition wird vom Ministerium für  Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg zu 80% gefördert. Der Eigenanteil der Stadt beträgt 20%.Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 15.000 €.Die Planung wurde vom Büro Beusch, Landschaftsarchitekten BDLA, Mittelstraße 31, 14471 Potsdam erarbeitet.Bauausführende Firmen sind:

  • Restauratorische Untersuchungen und Erstellung Gutachten
    Dipl. Restauratorin
    Jutta Brumme
    Domkietz 9
    14776 Brandenburg an der Havel
  • Mauerwerkssanierung und freilegen der Treppenanlage
    Grabdenkmale Fischer
    Weidensteig 11
    14776 Brandenburg an der Havel
  • Metallarbeiten
    Werner Mohrmann-Dressel
    Alte Dorfschmiede Blankenfelde
    Dorfstr. 9a (Dorfanger)
    15827 Blankenfelde  

Interessantes