Pressemitteilung

18.10.2013

Service-Portal "Maerker" wird gut angenommen

Pressearchiv - Meldung vom 18.10.2013

Tino Rohloff beim Anbringen eines Maerker-Aufklebers mit QR-Code am Eingang zum Altstädtischen Rathaus.
Tino Rohloff beim Anbringen eines Maerker-Aufklebers mit QR-Code am Eingang zum Altstädtischen Rathaus.

Bereits über 80 Hinweise registriert. Info-Flyer liegt in Verwaltungsstandorten und anderen Stellen aus.

Seit dem Start am 30.09.2013 wurde das Service-Portal "Maerker" in Brandenburg an der Havel bereits mehr als 80 mal für die Übermittlung von Hinweisen an die Stadtverwaltung genutzt. "Der überwiegende Teil der Meldungen betrifft die Kategorie Verkehrsgefährdung, gefolgt von Hinweisen zur Abfall- und Müllthematik und Verschmutzungen in öffentlichen Grünanlagen oder auf Spielplätzen" sagt Tino Rohloff, der im Sicherheitszentrum in der Steinstraße 66/67 den elektronischen Kummerkasten als Projektverantwortlicher betreut.Die Statistik der ersten drei Wochen zeigt, dass das neue Internet-Angebot in den ersten beiden Tagen nach der Freischaltung mit 20 bzw. 12 Einträgen überdurchschnittlich stark genutzt wurde. Danach wurde von den Nutzerinnen und Nutzern in der Regel rund 5 mal pro Tag auf Probleme in den Bereichen Ordnung, Sauberkeit und Sicherheit hingewiesen.Von den bisher eingegangenen Meldungen wurden bereits 28 erledigt (Ampelfarbe: grün) und genau so viele abschließend bearbeitet (grün/gelb). In Arbeit (gelb) befinden sich 26 und bei 4 Meldungen steht die Ampel noch auf rot, was bedeutet, dass der Hinweis angenommen und zur Bearbeitung weitergeleitet wurde, aber noch kein Sachstand vorliegt. "Wir geben uns große Mühe, die eingegangenen Meldungen schnell an die zuständige Fachgruppe in der Stadtverwaltung oder an externe Stellen weiterzuleiten, wenn das Problem nicht in unserem Zuständigkeitsbereich liegt. Die Bürgerinnen und Bürger, die sich über 'Maerker' an uns wenden, erhalten zeitnah eine Information über den Bearbeitungsstand ihres Anliegens. Und außerdem kann jedermann die Entwicklung anhand der Ampelfarben und der Informationen zum Vorgang auf unsere Internetseite mitverfolgen." Besonders freuen sich Tino Rohloff und seine Mitstreiter, wenn sie positive Reaktionen erhalten und sich "Maerker"-Nutzer per Mail für die schnelle Antwort und den tollen Service bedanken. In den kommenden Tagen werden an den Informationspunkten in den Eingangsbereichen der Stadtverwaltungsstandorte sowie an anderen Stellen (Touristinformation, Bürgerhaus Hohenstücken etc.) Flyer mit Informationen zum Service-Portal "Maerker" ausgelegt. Außerdem wird an den Türen zu diesen Objekten ein Aufkleber mit dem "Maerker"-Logo und einem QR-Code zum Scannen angebracht.Der Zugang zu "Maerker" ist über www.stadt-brandenburg/maerker möglich.

Bilder in Hochauflösung

Interessantes