Presseinformation

12.08.2005

Spatenstich in Kirchmöser-Süd

Pressearchiv - Meldung vom 12.08.2005

Gemeinsam mit Wirtschaftsminister Ulrich Junghanns hat Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann am 12.08.2005 den symbolischen 1. Spatenstich für die Erschließung des ca. 48 ha großen Gewerbe- und Industriegebietes Süd in Brandenburg-Kirchmöser vollzogen.Im Beisein von Vertretern der bereits in Kirchmöser ansässigen Unternehmen und von zukünftigen Investoren sowie vieler Bürgerinnen und Bürgern des Ortsteils wurde der Startschuss für die Revitalisierung des ehemaligen Panzerwerkes gegeben. In den nächsten Jahren sollen dafür insgesamt ca. 45 Millionen Euro ausgegeben werden, davon stammen ca. 36 Millionen Euro aus Fördermitteln des Landes. Schon vor Beginn der Erschließungsarbeiten war der erste Grundstückskaufvertrag mit der KHG Kirchmöser Hightec-Guss GmbH abgeschlossen worden, die hier eine Gießerei errichten wird.Mit der Erschließung des südlichen Teils wird an die seit 2004 erfolgreich verlaufenden Erschließungs- und Entwicklungsarbeiten im nördlichen Teil des Gesamtgeländes angeschlossen. Das dort noch bis Ende 2005 laufende Projekt zur Erschließung von ca. 105 ha gewerblicher Baufläche umfasst ein Volumen von ca. 22 Millionen Euro, wovon rund 17 Millionen Euro aus Fördermitteln des Landes stammen. Dass sich die in diesem Bereich bisher geleisteten Anstrengungen lohnen, zeigt der inzwischen auf 75 % der Fläche gestiegene Vermarktungsstand.

Interessantes