Presseinformation

12.06.2012

Sportliches Wochenende in Ivry-sur-Seine

Pressearchiv - Meldung vom 12.06.2012

Fußballmannschaft der Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel mit Bürgermeister Pierre Gosnat in der Mitte.
Fußballmannschaft der Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel mit Bürgermeister Pierre Gosnat in der Mitte.
Beim Rundgang durch das Rathaus
Beim Rundgang durch das Rathaus

Auf Einladung der Partnerstadt Ivry-sur-Seine reiste die Fußballmannschaft der Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel vom 08.06. bis 10.06.2012 nach Frankreich, um an einem sportlichen Turnier teilzunehmen. Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung wurden von offiziellen Vertretern aus den Bereichen Personal, Stadtrat und Büro des Bürgermeisters der Stadt Ivry-sur-Seine offiziell begrüßt und empfangen. Im Rahmen des Empfangs wurde der Aufbau der Verwaltung in Frankreich erläutert. Im Anschluss daran erfuhren die Gäste aus Brandenburg bei einem Rundgang durch das Rathaus und in einer Ausstellung viel Wissenswertes über das Leben in der Partnerstadt. Am Freitag Abend kam es dann zum sportlichen Highlight der Reise. In Ivry-sur-Seine wird alljährlich vom Personalrat ein Fußballturnier der Verwaltung organisiert. Mit einer Rekordteilnahme von 16 Mannschaften startete das Turnier in die Vorrunden. Die Mannschaft aus Brandenburg an der Havel zog ohne Niederlage in die nächste Runde ein. Im anschließenden Viertelfinale erzielte der Gegner kurz vor dem Abpfiff den einzigen Treffer des Spiels, der das Ende des Turniers für die deutsche Mannschaft besiegelte. Auf Grund der guten Leistung und der fairen Spielweise wurde die Brandenburger Mannschaft mit einem Pokal geehrt. Es war ein rundum gelungener Abend, der mit vielen netten Gesprächen endete. Das restliche Wochenende stand im Zeichen der Erkundung von Ivry-sur-Seine und Paris. In der Partnerstadt wurde u.a. der dringende Bedarf an Wohnungen dargestellt, was zur Folge hat, dass in den kommenden Jahren über 2.000 Wohnungen neu erbaut werden. Jährlich wächst die Einwohnerzahl der französischen Partnerstadt um über 1.000 neue Bürgerinnen und Bürger. Der Besuch wurde auch genutzt, weitere Aktivitäten zwischen beiden Partnerstädten zu besprechen, auch im Hinblick auf das bevorstehende 50-jährige Jubiläum im kommenden Jahr.

Bilder in Hochauflösung

Interessantes