Presseinformation

03.01.2005

Stadt nimmt an Bootsmesse und Fahrrad-Sonderausstellung teil

Pressearchiv - Meldung vom 03.01.2005

Die Stadt Brandenburg an der Havel wird vom 15. - 23.01.2005 auf der ,,boot Düsseldorf“, der führenden internationalen Messe der Boots- und Wassersportwirtschaft und des Wassertourismus präsent sein. Täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr wird auf dem 40 m² großen Gemeinschaftsstand des Landes Brandenburg in der Halle 14 (Stand Nr. 14 C 38) für die Stadt und das umgebene Wassersportrevier geworben.Der Auftritt wurde bei dieser Messe, zu der ca. 300 000 Besucher erwartet werden, gemeinsam mit lokalen Wassersportanbietern konzipiert und realisiert. Beteiligte Firmen sind unter anderem die Segelmacherei Gericke, Marina Schoners Wehr und die Segelschule Pauli.Von einem traditionellen Holzsegelboot (ca. 8 x 10 m) der Firma Holzbootcharter Helmers, Träger des Tourismuspreises 2003 des Landes Brandenburg, werden die Informationen über die touristischen Angebote der Unternehmen und der Stadt offeriert.Zusätzlich wirbt die Stadt für die Ruderjuniorenweltmeisterschaft 2005. Auf je einem Kanu- und Rudertrainingsgerät können die Messebesucher von „Düsseldorf bis Brandenburg an der Havel“ paddeln bzw. rudern. Den Aktiven winken interessante Preise.Außerdem wird die Stadt Brandenburg an der Havel vom 15. - 16.01.2005 bei der Sonderausstellung ,,Fahrrad und Erlebnis Reisen“ in Stuttgart dabei sein. Diese Sonderausstellung findet am Auftaktwochenende der CMT, Europas größter Publikumsmesse für Touristik, im CongressCentrum B auf dem Messegelände Stuttgart statt.Das Messepersonal der Stadt ist auf dem Gemeinschaftsstand mit der Tourismus Marketing Brandenburg GmbH in Halle 6.1 (Stand- Nr.: 6.1.302) zu finden und wird dort täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr für die Havelstadt werben.Die Sonderausstellung für alle Fahrradbegeisterten, die vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub ADFC unterstützt und von einem aktionsreichen Show-Programm begleitet wird, hat sich seit fünf Jahren zu einem Publikumsmagneten auf der CMT in Stuttgart entwickelt.

Interessantes