Presseinformation

30.10.2006

T-City-Bewerbung auf dem Weg nach Bonn

Pressearchiv - Meldung vom 30.10.2006

T-City-Bewerbung auf dem Weg nach Bonn

Kämmerer Steffen Scheller hat am Montag, 30.10.2006, gemeinsam mit Holger Matho, Vorstand der complus AG, und Gert Walter, Leiter des Datenverarbeitungsbereiches in der Stadtverwaltung, die T-City-Bewerbung der Stadt Brandenburg an der Havel unterzeichnet. Rechtzeitig vor Ende der Frist am 31.10.2006 hat die Havelstadt damit ihre umfangreichen Bewerbungsunterlagen auf den Weg zur Telekom-Zentrale nach Bonn gebracht und die erste Etappe des Wettbewerbs gemeistert.Die Stadt Brandenburg an der Havel beteiligt sich an dem bundesweiten Wettbewerb mit 14 Einzelprojekten, zu denen unter anderem das "E-Ticket" der Verkehrsbetriebe, das "BürgerServiceNetz BSN" der Fachhochschule, das "E-Book" der Fouqué-Bibliothek und verschiedene Projekte aus dem Tourismus- und Citymanagement-Bereich gehören.Bis zum 30.11.2006 werden aus den zu erwartenden 125 Teilnehmern die besten 10 ausgewählt, die dann je 50.000 Euro erhalten werden und bis zum 31.01.2007 die Möglichkeit bekommen, ihre Bewerbung und ihre Projekte zu konkretisieren. Bis Ende Februar wird unter diesen verbleibenden 10 Städten durch eine hochkarätige Fachjury die "T-City" ermittelt, die dann vorzeitig an das Hochgeschwindigkeits-Infrastrukturnetz (Mobil und Festnetz) der Deutschen Telekom angeschlossen wird.

Bilder in Hochauflösung

Interessantes