Vorweihnachtszeit genießen und Energie einsparen

Pressemitteilung vom 10.11.2022

Weihnachtliche Veranstaltungen sorgen trotz reduzierter Beleuchtung für Vorfreude auf die Feiertage.
Weihnachtliche Veranstaltungen sorgen trotz reduzierter Beleuchtung für Vorfreude auf die Feiertage.

Stadt Brandenburg an der Havel setzt auf eine Reduzierung der Leuchtmittel / Weihnachtliche Veranstaltungen sorgen für Vorfreude

In wenigen Tagen beginnen in der Stadt Brandenburg an der Havel die Vorbereitungen für die Vorweihnachtszeit. Um Energie einzusparen wurden für die weihnachtliche Dekoration in der Havelstadt in diesem Jahr neue Festlegungen getroffen. Diese stellen ein Kompromiss zwischen reduzierter Beleuchtung und vorweihnachtlicher Stimmung dar.

Verzichtet wird 2022 beispielsweise auf die Weihnachtstanne am Hauptbahnhof und die Lichterbögen in der Passage des Gesundheitszentrums Brandenburg. Ebenfalls wird es keine Lichterbögen in der Plauer Straße und der Ritterstraße geben. Die Aufstellung einer Weihnachtstanne auf dem Altstädtischen Markt vor dem Rathaus entfällt.

Tannen in den Ortsteilen

In finanzieller und organisatorischer Eigenregie ist es in den Ortsteilen der Stadt möglich, Weihnachtstannen aufzustellen und mit einer LED-Weihnachtslichterkette auszustatten. Die Beleuchtung sollte auf den Zeitraum zwischen 15 und 22 Uhr begrenzt werden. So werden in Kirchmöser am Obelisken und am Nordeingang Tannen aufgestellt. Auch der Wasserturm bekommt eine LED-Lichterkette. Im Ortsteil Plaue wird es Am Stern und in der Kirchstraße weihnachtlich.

Geplant und umgesetzt wird auch eine Reduzierung der Lichterbögen in den Ortsteilen sowie in der Innenstadt, in Haupt- und Steinstraße. Außer an der Jahrtausendbrücke werden in diesem Jahr auch keine Querspanner zur Beleuchtung angebracht. Die Beleuchtung in der Innenstadt kann jedoch nicht auf einen Zeitraum zwischen 15 und 22 Uhr eingegrenzt werden, da diese direkt an die Straßenbeleuchtung gekoppelt ist.

Im Zentrum der Stadt wird begleitend zum Weihnachtsmarkt die Weihnachtstanne mit LED-Beleuchtung aufgestellt. Auch hier soll noch die Möglichkeit einer Reduzierung der Beleuchtungszeiten geprüft und gegebenenfalls auf 15 bis 22 Uhr eingeschränkt werden.

In der Regel wird die Weihnachtsbeleuchtung in der Stadt am Montag nach Totensonntag, also frühestens ab dem 21. November 2022, eingeschaltet.
Die Abschaltung erfolgt in der Regel am nächsten Werktag nach dem Feiertag Heilige Drei Könige am 06.Januar 2023.

Weihnachtsmarkt und lebendiger Adventskalender

Trotz der kosten- und energiesparenden Maßnahmen bietet die Havelstadt in der Vorweihnachtszeit wieder einige Höhepunkte, die auf Heiligabend und die Feiertage einstimmen sollen.

So eröffnet am Montag, 21. November 2022, der traditionelle Weihnachtsmarkt mit Schlittschuhbahn auf dem Neustädtischen Markt. Und die Altstädter laden in Kooperation mit dem Stadtmuseum und der Fouqué-Bibliothek dazu ein, vom 1. bis zum 24. Dezember 2022 täglich einen weihnachtlichen Beitrag hinter den Türen des lebendigen Adventskalenders in der Altstadt zu entdecken.

Mehr dazu hier: Übersicht der Veranstaltungen während der Vorweihnachtszeit in Brandenburg an der Havel

Bilder in Hochauflösung

Interessantes