Presseinformation

07.04.2009

Wahlhelfer gesucht

Pressearchiv - Meldung vom 07.04.2009

Für die am 7. Juni 2009 stattfindende Europawahl sucht die Stadt Brandenburg an der Havel wieder Brandenburger Bürgerinnen und Bürger, die bereit sind, als Wahlhelfer im Wahlvorstand mitzuwirken.Wahlen sind aufwändige Großorganisationen. Allein in der Stadt Brandenburg an der Havel werden zu jeder Wahl etwa 500 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für 72 Wahllokale benötigt. Jeder wahlberechtigte Bürger ist grundsätzlich verpflichtet, ein Wahlehrenamt anzunehmen. Wer ein Stück Demokratie "hautnah" erleben und unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen, sich als ehrenamtliche Wahlhelferin oder Wahlhelfer zu melden.Was muss ein Wahlhelfer am Wahlsonntag tun? Aufgabe des Wahlvorstandes ist es im Wesentlichen:

  • die Wahlberechtigung der Wähler zu prüfen,
  • die Stimmzettel auszugeben,
  • die Wahlkabinen und Wahlurnen zu beaufsichtigen,
  • den gesamten Wahlvorgang vor Störungen und Beeinflussungen zu schützen und
  • ab 18 Uhr die Stimmzettel auszuzählen.

Dazu sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Im Wahlvorstand arbeiten auch immer erfahrene Wahlhelfer mit. Die Wahlhelfer müssen auch nicht den ganzen Tag im Wahllokal anwesend sein. Es werden Pausen in Absprachen mit dem Wahlvorsteher gewährt. Ab 18.00 Uhr müssen alle Mitglieder des Wahlvorstandes zur Auszählung der Stimmen anwesend sein. Für ihr Engagement erhalten Wahlhelfer, welche nicht städtische Bedienstete sind, ein Erfrischungsgeld von 25 €.Interessierte wahlberechtigte Bürger melden sich bitte bei der

Stadt Brandenburg an der HavelHaupt-, Personal- und BürgeramtSachgebiet Statistik und WahlenKatharinenkirchplatz 5 / 2. OG.Tel. 03381/ 58 10 22E-Mail: wahlen(at)stadt-brandenburg.de


Eine weitere Möglichkeit zum Einsatz als Wahlhelfer besteht am 27. September 2009. An diesem Tag werden die Abgeordneten des Deutschen Bundestages und des Landtages Brandenburg neu gewählt.

Interessantes