Presseinformation

01.02.2007

Weitere Ansiedlung am Standort Brandenburg-Kirchmöser

Pressearchiv - Meldung vom 01.02.2007

Die SAM GmbH i.G. bezieht denkmalgeschütztes Objekt im Gewerbe- und Industriegebiet Kirchmöser-Nord

 

Mit Michael Vender, Geschäftsführer der SAM GmbH i.G., konnten Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann, Projektmanager Hans-Joachim Freund und Regionalmanager Dirk Zielke am Donnerstag, 01.02.2007 einen weiteren neuen Investor in Kirchmöser begrüßen.

 

Über ihren Verwalter, die Projekt-Entwicklung-Kirchmöser GmbH (PEK), hat die Stadt Brandenburg an der Havel das denkmalgeschützte Gebäude 6 in der Hafenstraße an die SAM GmbH i.G. vermietet und eine Kaufoption für das Objekt mit einer Gesamtmietfläche von 1.326 m² und einer Freifläche von 1.652 m² eingeräumt.

 

Die im Erdgeschoss befindliche Produktionshalle wird zur Herstellung von Steigtechnikprodukten aus Vollkunststoff genutzt. Die Produktionsstätte wird mit allen notwendigen Maschinen und Werkzeugen voll ausgestattet, um vor allem Steh- und Schachtleitern, so genannte ortsfest montierte Steigtechnik, für Industrie, Dienstleistungsunternehmen, Handwerk und den Privatgebrauch herzustellen.

 

Durch eine hochmoderne Ulltraschallverschweißungstechnik für die Holme und Sprossen genügen die SAM-Produkte den hohen Arbeits- und Sicherheitsanforderungen, die in der Praxis an diese Spezialtechnik gestellt werden. Die Leitern sind äußerst stabil, säurefest, korrosionsbeständig und vor allem bis zu 100.000 Volt voll isoliert, was reges Interesse an diesen Produkten bei der Bahn und ihren Kooperationspartnern, zum Beispiel im Oberleitungsbau, auslöste. Sie bilden auch preislich eine attraktive Alternative zu Holz-, Alu- oder Stahlleitern. Das Obergeschoss im Gebäude 6 wird weiterhin als Büroraum genutzt.

 

Zur Herstellung der SAM-Produkte werden durch das Unternehmen mindestens fünf qualifizierte Mitarbeiter eingestellt. Ein Ingenieur aus dem Fachbereich Kunststofftechnik wird den Betrieb leiten. Laut Aussage des Geschäftsführers der SAM GmbH i.G., wird von einem sehr schnellen Firmenwachstum ausgegangen.

Bilder in Hochauflösung

Interessantes