Wissenschaftstage 2006: Interessante Vorlesungen im Gymnasium

Pressemitteilung vom 21.11.2006

Pressearchiv - Meldung vom 21.11.2006

Auch in diesem Jahr veranstaltet das Brandenburger von Saldern-Gymnasium wieder Wissenschaftstage, die diesmal unter dem Motto "Marathon der Wissenschaften" stehen. Dieses Projekt dient dazu, bei Schülerinnen und Schülern das eigenverantwortliche Arbeiten zu fördern, sie auf die im Studium notwendigen wissenschaftlichen Methoden und Techniken vorzubereiten und ihnen eine Form von wissenschaftlichen Vorträgen und Diskussionen zu bieten.
Am Montag, 20.11.2006, begann die interessante und abwechslungsreiche Veranstaltungsreihe. Nach der Begrüßung der Schülerinnen und Schüler sowie der zahlreich erschienenen Gäste und einer kurzen Einweisung in das Thema und das Ziel der Wissenschaftstage überließ der Schulleiter Hanswalter Werner dem Referenten der Auftaktvorlesung das Mikrofon. Dr. Jürgen Herres, Historiker und Mitarbeiter der Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA), widmete sich in seinem Vortrag dem Thema "Augenzeugen - Kriegsberichterstattung im 19. Jahrhundert".Im Rahmen der diesjährigen Wissenschaftstage, die noch bis zum 29.11.2006 dauern, sind insgesamt 20 Vorträge von verschiedenen Referenten geplant. Unter anderem werden Themen, wie "Die Pyramiden Ägyptens - Mythos und Wirklichkeit" oder "Wahrnehmung, Aufmerksamkeit und Blicksteuerung" behandelt, bei denen natürlich nicht nur Schülerinnen und Schüler des von Saldern-Gymnasiums herzlich willkommen sind.(Autorin: Isabell Seiler, Schülerpraktikantin in der Pressestelle)

Interessantes