Presseinformation

27.09.2007

Zukunftsweisendes Konzept erfolgreich präsentiert

Pressearchiv - Meldung vom 27.09.2007


Bewerberteam aus der Havelregion erläutert das BUGA-Konzept vor Experten der Bundesgartenbaugesellschaft in Bonn


Das BUGA-Bewerberteam Havelregion hat am 27.09.2007 noch einmal den Experten der Deutschen Bundesgartenbaugesellschaft mbH (DBG) das Konzept für die Ausrichtung der BUGA 2015 erläutert. Dazu war eine 10-köpfige Delegation, bestehend aus den Bürgermeistern der Städte Rathenow, Premnitz und Havelberg, dem Amtsdirektor des Amtes Rhinow, der Kämmerin der Stadt Havelberg, dem 1. Beigeordneten der Kreisverwaltung des Landkreises Havelland sowie die Oberbürgermeisterin und der Stadtentwicklungsbeigeordnete von Brandenburg an der Havel nach Bonn gereist. Außerdem gehörten Prof. Neumann und eine Mitarbeiterin des Büros Neumann Gusenburger Landschaftsarchitekten zur Delegation.

 

Während der ca. 45 Minuten dauernden Präsentation wurden neben der Vorstellung des neuen städte- und länderübergreifenden Konzeptansatzes vor allem die Fragen beantwortet, die von den BUGA-Experten im Nachgang zu ihrem Besuch Mitte Juli 2007 in der Havelregion gestellt wurden. Darüber hinaus wurde auch noch einmal der Bewerbungsfilm gezeigt, in dem die zukünftige BUGA-Region zwischen Brandenburg an der Havel und Havelberg sowie die einzelnen BUGA-Projekte vorgestellt werden.

 

Nach der Präsentation sagten die Teilnehmer:

 

"Die DGB ist überzeugt, dass es ein ganz anderes und großartiges Projekt ist, auf Nachhaltigkeit ausgerichtet und für die Menschen, um das Heimatgefühl zu stärken." sagte Ronald Seeger, Bürgermeister von Rathenow.

 

"Es wurde deutlich, dass wir mit dem Projekt überzeugt haben. Wir wurden dringend gebeten, jetzt die Unterstützung und ein klares Votum der Landesregierungen bis zum 14. November zu erwirken, denn dann fällt die Entscheidung." sagte Dr. Dietlind Tiemann, Oberbürgermeisterin von Brandenburg an der Havel.

 

"Es gab keine fachlichen Bedenken. Das Konzept hat überzeugt. Ohne klare Unterstützung der Ministerpräsidenten hat das Projekt aber wenig Chancen." sagte Prof. Neumann.

 

 

 

Die Städte Brandenburg an der Havel, Havelberg, Premnitz und Rathenow sowie der Landkreis Havelland und das Amt Rhinow hatten am 15.05.2007 bei der DBG in Bonn ihre gemeinsame Bewerbung zur Ausrichtung der Bundesgartenschau im Jahre 2015 unter dem Motto „Von Dom zu Dom - Das blaue Band der Havel“ abgegeben. Mit der Durchführung einer BUGA verfolgt das Bewerberteam nicht nur das Ziel, die faszinierende Landschaft der Unteren Havel mit ihren interessanten Städten und der einzigartigen Kulturgeschichte einer breiten nationalen und internationalen Öffentlichkeit zu präsentieren. Von der BUGA 2015 erhofft sich die Region auch wichtige Impuls für die weitere nachhaltige wirtschaftliche und touristische Entwicklung.

 

Interessantes