Betonkanus kehren zurück

Pressemitteilung vom 26.04.2022

Betonkanu auf dem Wasser
Der Beweis: Beton schwimmt, wie dieses filigrane Wasserfahrzeug bei der Betonkanu-Regatta 2015 zeigte.
Cottbuser Postkutsche auf dem Wasser
Sogar die Cottbuser Postkutsche aus Beton schwamm 2015 auf dem Beetzsee.
Elbdampfer aus Beton auf dem Wasser
Auch aus Beton: Dieser Raddampfer aus Elbflorenz ging 2015 in der "Offenen Klasse" an den Start.
Logo der Betonkanu-Regatta
Offizielles Logo der 18. Deutschen Betonkanu-Regatta.

Der Brandenburger Beetzsee ist zum zweiten Mal Austragungsort der Deutschen Betonkanu-Regatta.

Nach 2015 macht die Deutsche Betonkanu-Regatta in diesem Jahr erneut Station in Brandenburg an der Havel. Eigentlich sollte das Comeback dieses außergewöhnlichen Sport-Events bereits im vergangenen Jahr stattfinden, aber die Corona-Pandemie machte den Veranstaltern vom InformationsZentrum Beton damals einen dicken Strich durch die Rechnung. Doch nun steht die Ampel auf Grün, wie Cheforganisator Torsten Bernhofen nach der letzten Sitzung des Vorbereitungsteams Anfang April sagte.

Bei der Veranstaltung, die am 11.06.2022 stattfindet und an der Damen- und Herrenmannschaften von Universitäten, Fachhochschulen und anderen Institutionen, an denen Betontechnik gelehrt wird, teilnehmen können, wird Beton- und Bootsbautechnik mit sportlichem Wettkampf und vor allem viel Spaß kombiniert.

Bisher haben 31 Hochschulen und Universitäten aus Deutschland, Österreich, Ungarn und Polen sowie der Niederlande, der Schweiz und der Türkei insgesamt 75 Mannschaften in der Kategorie „Rennkanus“ und 11 Boote in der „Offenen Klasse“ angemeldet. Anmeldeschluss ist der 22.05.2022.

Brandenburgs Oberbürgermeister Steffen Scheller, der die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen hat, freut sich, „dass die Organisatoren an Brandenburg an der Havel als Austragungsort der 18. Deutschen Betonkanu-Regatta festgehalten haben. Wir betrachten diese Entscheidung als Ausdruck des großen Vertrauens, das uns von der Deutschen Beton- und Zementindustrie und ihrem Marketingunternehmen InformationsZentrum Beton GmbH entgegengebracht wird.“

Der sportliche Teil der 18. Deutschen Betonkanu-Regatta beginnt am 11.06.2022 um 08.00 Uhr mit den Vorläufen in der Kategorie „Rennkanus“. Von 13.00 Uhr bis 14.00 Uhr findet dann vor der Zuschauertribüne eine Parade der mit viel Kreativität und Betonbaukunst gestalteten Boote in der Kategorie „Offene Klasse“ statt. Danach folgen die Halbfinal- und Finalläufe der „Rennkanus“. Die Siegerehrungen sind für 17.30 Uhr geplant.

Für Besucherinnen und Besucher ist der Eintritt frei.

Interessantes