„Wie wär’s mal mit Frieden“ Kunstausstellung im Gotischen Haus der Stadt Brandenburg an der Havel

Veranstaltung

Plakat zur Ausstellung: eine Zeichnung von einer Hauswand mit dem Schriftzug "Wie wärs mal mit Frieden?", daneben die Daten zur Ausstellung
Ausstellungsplakat, Foto: Melanie Ballerstein
Schwarz-Weiß-Aufnahme von zwei Frauen mit Handschuhen an den Händen und Farbe an den Handschuhen
Portrait, Foto: Melanie Ballerstein
Datum:
Donnerstag, 01.09.2022 – Freitag, 30.09.2022
Ort:
Gotisches Haus
Ritterstraße 86
14770 Brandenburg an der Havel

Am Donnerstag, dem 1. September 2022, eröffnet mit einer Vernissage um 17:00 Uhr die Kunstausstellung „Wie wär’s mal mit Frieden“ im Gotischen Haus.

Ihre erste Ausstellung widmen Melanie Ballerstein und Vanessa Böttcher vom Atelier BareMünze einem Thema, welches wohl nie an Aktualität verlieren wird. Inspiriert von einer Botschaft, geschmiert an eine Brandenburger Hauswand, entstand die Idee zu dieser Ausstellung. Figurativ bringen sie ihre Gedanken und Gefühle auf Leinwand bzw. Papier und nähern sich so der unsere Zeit bewegenden Frage an.

Ausstellungsdauer: 2. – 30. September 2022
Öffnungszeiten:

Montag
09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr
Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr
Mittwoch
09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr
Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr
Freitag
08:00 – 12:00 Uhr

Ausstellungsraum: Gotisches Haus, Erdgeschoss
Zugang über den barrierefreien Hof-Eingang des Verwaltungsgebäudes
Johanniskirchplatz 4
14770 Brandenburg an der Havel

Der Eintritt ist frei.

Weitere Infos: atelierbaremünze.de

Digitaler Kalendereintrag

Kalendertermin herunterladen (ical)

Bilder in Hochauflösung

Interessantes