Abfallformulare online - schnell und bequem am PC ausfüllen

Online-Formulare zum Kontakt der MEBRA (Sperrmüll und Elektrogeräteschrott)

In der Stadt Brandenburg an der Havel gibt es eine schnelle und unkomplizierte Form der Terminvereinbarung zur Abholung von Sperrmüll und Elektrogeräteschrott: eine Termin-Hotline und die online-Abrufkarten. Mit einem Klick auf einen der nachfolgenden Links gelangen Sie zur entsprechenden online-Abrufkarte, mit der Sie per Internet schnell und bequem die Abholung Ihres Sperrmülls oder Elektrogeräteschrotts zur Entsorgung anmelden können. Innerhallb kurzer Zeit erhalten Sie durch den beauftragten Entsorger dann per E-Mail den entsprechenden Abholtermin.

Termin-Hotline: 03381 - 32 37 37

Diese Telefonnummer können Sie zu folgenden Zeiten angerufen, um einen Abholtermin zu vereinbaren: 

  • Montag bis Donnerstag von 08.00 - 18.00 Uhr
  • Freitag von 08.00 - 14.00 Uhr 

Für die Terminvergabe werden folgende Angaben benötigt: 

  • Name, Straße mit Hausnummer und Telefonnummer,
  • Stückzahl des Sperrmülls (Schränke, Polstermöbel, Matratzen und Kleinteile),
  • Stückzahl der Elektrogeräte (Kühlgeräte, elektrische Großgeräte, Fernseh- / IT-Technik und elektrische Kleingeräte).

Bitte beachten Sie bei der Sperrmüll- und Elektrogeräteentsorgung folgende Hinweise

  • Die abzuholenden Gegenstände müssen von zwei Personen verladen werden können. Die Kantenlänge der Gegenstände darf maximal 2 m betragen.
  • Stellen Sie den abzuholenden Sperrmüll bzw. Elektrogeräteschrott (Entsorgung von Elektrogeräteschrott erfolgt durch die ARGE Entsorgung Stadt Brandenburg an der Havel) bitte erst am Abholtag bis 07:00 Uhr an die auf Ihre Adresse bezogene, für Sammelfahrzeuge befahrbare Straße, ohne dabei den Verkehr zu behindern. Alle aufgelisteten Teile sind mit Namen zu versehen, um die Abfuhr von unzulässigerweise dazu gestelltem Abfall zu unterbinden.

Folgendes wird nicht im Rahmen der Abfuhr entsorgt, sondern ist extra kostenpflichtig über den beauftragten Dritten zu entsorgen:

  • Fahrräder, Markisengestelle, Waschkessel, Badeöfen, Autowracks, Motorräder, Mopeds und Teile davon
  • Bauelemente wie z. B. Waschbecken, Gussbadewannen, Duschkabinen, Toiletten, Fenster, Türen, Paneele, Deckenplatten, Rollläden, Bauschutt (wie Ziegel, Steine, Abbruchmaterial usw.)
  • Sträucher, Baumstümpfe und Laub
  • Sperrmüll u. a. Abfälle aus Haushaltsauflösungen, Wohnungsrenovierungen und Entrümpelungen oder Bau- und Renovierungsmaßnahmen
  • ebenso werden gefüllte Säcke und Kartons nicht mitgenommen.

Diese können selbst auf dem Wertstoffhof kostenpflichtig angeliefert bzw. es kann ein Containerdienst beauftragt werden.