Presseinformation

24.08.2007

Neues Schlagzeugkabinett in der Musikschule eingeweiht und Ausstellung verlängert

Keine Ferien gab es in diesem Sommer für die Musikschulleitung. Der Umbau zweier Räume zu einem Schlagzeugkabinett musste in dieser Zeit realisiert werden. Und mit Hilfe aller Beteiligten wurde dieses ehrgeizige Vorhaben  geschafft!

 

Überpünktlich - nämlich zum 22. August 2007 - wurde das neue Kabinett eingeräumt und am selben Nachmittag fand bereits der erste Unterricht statt. Das Urteil der Lehrerin Natascha Bauer: "Sehr gut ..!" Nun müssen nur noch die "Nachbarn", sprich die Lehrerinnen und Lehrer in den angrenzenden Räumen diese Einschätzung teilen, dann war der Umbau ein voller Erfolg.

 

Der Dank der Musikschulleitung gilt den Mitarbeitern des Gebäude- und Liegenschaftsmanagments der Stadtverwaltung, die diesen Bau begleiteten, dem Förderkreis-Vorsitzenden Andreas Schalinski, der in Dingen des Schallschutzes aktiv und beratend tätig war sowie allen beteilgten Firmen, unter denen die Firma Hönemann hervorzuheben ist, die das Gesamtprojekt mit Engagement und über ihre eigentlichen Leistungen hinaus begleitete.

 

 

Da die Ausstellung "10 Jahre Musikschule in der GutsMuthsstraße" auf großes Interesse gestoßen ist, hat sich die Musikschulleitung entschlossen, den Ausstellungszeitraum bis Mitte September 2007 zu verlängern. Wer also noch keine Gelegenheit hatte, sich über die Entwicklung der städtischen Musikschule an diesem Standort zu informieren, kann die interessanten Zeugnisse und Fotos aus dem vergangenen Jahrzehnt noch in der MusikschulGalerie besichtigen. Mit Beginn des neuen Schuljahres am 27. August 2007 ist das in der GutsMuthsstraße 23 wieder von Montag bis Freitag in der Zeit von 13.00 – 18.00 Uhr möglich. Der Eintritt ist frei.