Ausbildung bei der Stadt Brandenburg an der Havel

Werde Teil unseres Teams

Die Stadt Brandenburg an der Havel ist regelmäßig auf der Suche nach motivierten und engagierten Auszubildenden und Studierenden (m/w/d), die sich für die Stadt und ihre Bürger:innen interessieren und einsetzen - egal, ob im wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen, gesundheitlichen, wissenschaftlichen oder ökologischen Bereich - die Verwaltungsausbildung und auch die Einsatzperspektiven sind anspruchsvoll, vielseitig und aktuell.

Nahezu alle Bereiche in der Verwaltung versprechen eine abwechslungsreiche Arbeit mit den Menschen der Stadt Brandenburg an der Havel, dies bedeutet, dass Kommunikationsfähigkeit und -bereitschaft in Wort und Schrift aber auch Teamfähigkeit zum guten Handwerkszeug in der Verwaltung gehören.

Wer sich für eine Verwaltungsausbildung entscheidet, sollte Spaß am Umgang mit den unterschiedlichsten Gesetzen und Freude an der Bearbeitung verschiedener Problemstellungen haben. Ebenso hilfreich ist ein gutes Zahlenverständnis.

Aktuelle Stellenanzeigen

Dual-Digitaler Studiengang Soziale Arbeit (Bachelor of Arts)

Ausbildung zur/-m Straßenwärter:in

Straßenwärter:in

Straßenwärter/innen sind für die Instandsetzung und Wartung von Fahrbahnen und Brücken zuständig. Auch die Grünflächenpflege, das Anbringen von Verkehrsschildern oder der Winterdienst fallen in ihren Aufgabenbereich. Ein/e Straßenwärter/in zeichnet sich durch ein hohes Interesse an mathematisch-naturwissenschaftlichen Zusammenhängen sowie handwerkliches Geschick aus. Hinzu kommt ein ausgeprägtes technisches Verständnis sowie die Bereitschaft zum selbstständigen Führen modernster Arbeitsmaschinen. Straßenwärter/innen setzen sich somit aktiv und nachhaltig für die Lebensqualität der Bürger/innen der Stadt Brandenburg an der Havel ein.

Voraussetzung: erweiterte Berufsbildungsreife bzw. erweiterter Hauptschulabschluss

Dauer: 3 Jahre

Abschluss: Straßenwärter:in

Monatliche Vergütung (ab April 2021):

  • 1. Ausbildungsjahr - 1.068,26 €
  • 2. Ausbildungsjahr - 1.118,20 €
  • 3. Ausbildungsjahr - 1.164,02 €

Bewerbungsfristende: 29.05.2022

Dual-Digitaler Studiengang Soziale Arbeit (Bachelor of Arts)

In 6 Semestern werden Sie methodisch und praktisch für die komplexen Herausforderungen im weiten Feld der „Sozialen Arbeit“ qualifiziert. So bilden nicht nur Rechtskenntnisse und wissenschaftliche Kenntnisse auf u. a. den Gebieten der Psychologie, Soziologie und Politikwissenschaft, sondern auch die Gesprächsführung und Beratung sowie Sozialmanagement das theoretische Fundament. Parallel zum Grundlagenstudium in der Fachhochschule Potsdam, sammeln Sie kontinuierlich an 2 Tagen pro Woche Praxis-Erfahrungen im Fachbereich Jugend, Soziales und Gesundheit der Stadt Brandenburg an der Havel und vertiefen Ihre Kenntnisse im Studienschwerpunkt Soziale Dienste von öffentlichen und freien Trägern. Auf Ihrem Weg werden Sie hochschul- und praxisseitig von festen Ansprechpartner:innen begleitet, erhalten eine monatliche Vergütung sowie 30 Tage Erholungsurlaub. Zudem erwartet Sie eine sehr gute Übernahmeperspektive.

Voraussetzung: Hochschulzugangsberechtigung nach § 9 (2) Brandenburgisches Hochschulgesetz

Dauer: 6 Semester

Abschluss: akademischer Grad "Bachelor of Arts" (B. A.)

Monatliche Vergütung: 1.371,43 € (brutto)

Bewerbungsfristende: 22.05.2022

Was erwartet mich während meiner Ausbildung?

Das Wichtigste vorweg: DU bist nicht allein! Der Zusammenhalt von Auszubildenden und Studierenden der unterschiedlichen Jahrgänge wird in der Stadt Brandenburg an der Havel groß geschrieben.

Dies erreichen wir durch:

  • intensive Kennenlernphasen
  • teambildende Maßnahmen
  • gemeinsames, regelmäßiges Engagement im Rahmen sozialer Projekte
  • engagierte Ausbilder/innen und Praxisanleiter/innen

Durch gemeinsame Projekte lernen unsere Auszubildenden und Studierenden selbstständiges Arbeiten und Verantwortungsbewusstsein. Im Team gestalten sie somit nicht nur aktiv ihren eigenen Ausbildungs- und Verwaltungsalltag, sondern leisten durch ihr Engagement auch einen Beitrag für das positive Zusammenleben in der Stadt Brandenburg an der Havel.

Wir freuen uns auf kreative, innovative und engagierte Teamplayer und laden dich herzlich ein Teil dieses Teams zu werden.

Austausch unter Auszubildenden

Unsere Auszubildenden aus dem zweiten Lehrjahr verbrachten im November 2021 vier Tage in Kaiserslautern.

Mit einem bunt gemischten Programm lernten sie nicht nur das Rathaus, sondern auch Kaiserslautern kennen. Der Austausch unter den Auszubildenden der Stadtverwaltung stand dabei im Fokus.

Eine Stadtführung gab den Start und wurde gefolgt von dem Besuch im Deutsch-Amerikanischen-Bürgerbüro sowie bei der Lebenshilfe. Eine Führung über das Pfaff-Gelände, die Hospitanz in verschiedenen Fachreferaten des Rathauses und die Besichtigung der Dachterrasse standen für Melanie Mischker, Jennifer Rudolph, Julia Herzberg und Antonia Kettelhake in den folgenden Tagen ebenfalls auf dem Plan. Sie wurden stets begleitet von Auszubildenden unterschiedlicher Jahrgänge der Stadtverwaltung. Der Besuch im japanischen Garten, eine öffentliche Grünanlage zur Erholung, gab den passenden Abschluss für diese Reise.

Die Auszubildenden der Stadt Brandenburg verabschiedeten sich mit Gastgeschenken und freuen sich auf ein baldiges Wiedersehen in unserer Stadt Brandenburg an der Havel.

Im anschließenden Austausch mit Oberbürgermeister Steffen Scheller berichteten die Auszubildenden von ihren Erfahrungen, verglichen die beiden Verwaltungsstandorte und betonten dabei die Wichtigkeit solcher Austauschmöglichkeiten.

Oberbürgermeister Steffen Scheller dazu:

Ein Austausch unter Auszubildenden ist eine gute Möglichkeit, die Verbindungen zu unseren Partnerstädten zu pflegen. Beide Seiten lernen voneinander und nehmen wichtige Erfahrungen für ihre berufliche Weiterentwicklung mit. Auch in Zukunft werden wir uns dafür einsetzen, solche Projekte für Auszubildende in der Verwaltung der Stadt Brandenburg an der Havel zu ermöglichen.

Interessantes