Geh - und Radwegbrücke über die Näthewinde

Standort

Art der Maßnahme: Instandsetzungsarbeiten
Geplanter Bauzeitraum: 20.09.2021 bis 30.11.2021

Projektleiter/in: 
Frau Wenzelewski, Fachgruppe Straßen und Brücken
Tel.: (03381) 586379
E-Mail: ute.wenzelewskistadt-brandenburg.de 

Aktueller Stand: Bauarbeiten werden vorbereitet

Hintergrund der Bauarbeiten

Die Brücke über die Näthewinde wurde 1999 erbaut und verbindet die Hammerstraße mit dem Domkietz in Brandenburg Havel. Sie dienst als Geh - und Radwegbrücke zur Überquerung der Näthewinde, als Nebenarm der Niederhavel. Sie hat eine Gesamtlänge von 43 m und eine Breite zwischen den Geländern von 2,50 m.

Im Jahr 2020 wurde turnusmässig eine Bauwerkshauptprüfung durchgeführt.

Aufgrund der vorgefundenen Schäden an verschiedenen Konstruktionsteilen des Brückenbauwerkes wird eine Grundinstansetzung erforderlich, welche die Standsicherheit, die Verkehrssicherheit und die Dauerhaftigkeit weiterhin gewährleisten soll.

Dazu sind folgende Arbeiten auszuführen:

•    Betoninstandsetzung/Rissverpressung an den Widerlagern u. Lagersockeln,

•    Erneuerung des korrosionsschutzes für die Tragkonstruktion (Querträger, Knotenbleche, und Windverbände),

•    Austausch von beschädigten Geländerpfosten,

•    Instandsetzung von gerissenen Leimholzverbindungen,

•    Erneuerung des kompletten Holzschutzes (Anstrich) am Bauwerk,

•    Erneuerung Schutzrohr unter der Brücke, einschließlich Straßenbeleuchtungskabel,

•    Herstellen der Böschungsbefestigung,

•    Abbruch und Neuherstellung des kompletten Brückenbelages, einschließlich der entsprechenden Unterkonstruktion.

Die Baumaßnahme erfolgt im Rahmen einer Vollsperrung. Für diese Zeit ist die Querung der Näthewinde nur östlich über den Mühlendamm möglich.
Die Arbeiten werden unter Aufrechterhaltung des Sportbootverkehrs und der Fahrgastschifffahrt durchgeführt.

Geh - und Radwegbrücke über die Näthewinde

Interessantes