Schulstart für 442 Mädchen und Jungen

Pressemitteilung vom 27.08.2009

Pressearchiv - Meldung vom 27.08.2009

Wenn am 01.09.2009 im Land Brandenburg das neue Schuljahr beginnt, dann werden in den neun Grundschulen, die sich in Trägerschaft der Stadt Brandenburg an der Havel befinden, 442 Mädchen und Jungen zum ersten Mal die Schulbank drücken. Mit 87 ABC-Schützen hat die Wilhelm-Busch-Schule die höchste Zahl an Einschülern, dagegen sind es in der Schule am Krugpark "nur" 26.Insgesamt werden nach den Ferien in Brandenburg an der Havel 8.695 Schülerinnen und Schüler in Schulen, die sich in Trägerschaft der Stadt befinden, den Unterricht besuchen, davon 2.522 in Grundschulen, 876 in Oberschulen, 1.547 in Gymnasien , 3.400 in den Oberstufenzentren und 350 in den Förderschulen.Rechtzeitig zu Beginn des neuen Schuljahres wurde der Um- und Ausbau des Schulgebäudes in der Magdeburger Landstraße 124 abgeschlossen, so dass die "Havelschule" (sonderpädagogischer Förderscherpunkt geistige Entwicklung) einziehen konnte. Die 82 Schülerinnen und Schüler, von denen einige die Schule teilweise bis zum 21. Lebensjahr besuchen, werden von 28 Lehrkräften und vier Unterrichtshelfern betreut. Für den Unterricht stehen 10 Einheiten (allg. Unterrichtsraum, incl. Gruppenraum mit Küchenzeile und spezieller Sanitäreinrichtung), zwei Kursräume, 14 Spezialräume (Werk-, Keramik-, Hauswirtschafts- und diverse Therapieräume), ein Medienraum, eine Aula sowie eine Sporthalle und ein Sportplatz zur Verfügung. In den Um- und Ausbau der Schule wurden etwas mehr als 2 Millionen Euro investiert, wovon 80 % aus Fördermitteln des Landes stammen und 20 % als Eigenanteil der Stadt bereit gestellt wurden. Die "Havelschule" ist eine Ganztagsschule. Zur Förderung der Integration behinderter und nichtbehinderter Kinder und Jugendlicher sowie zur Umsetzung des pädagogischen Konzeptes ist die gemeinsame Nutzung zusätzlicher Freizeiträume möglich. Das Freizeitzentrum hat bereits seit dem 17.08.2009 geöffnet. Für die Freizeitangebote stehen fünf Räume zur Verfügung. Die feierliche Namensgebung und Einweihung der "Havelschule" findet am 11.09.2009 um 13.00 Uhr statt. Der Umzug der Havelschule, einschließlich Freizeitbereich, erfolgte in Teilabschnitten. Am 02.06.2009 wurden zunächst die eingelagerten Möbel (aus der O.-Tschirch-OS und W.-Busch-Schule) zum neuen Standort gebracht. Am 16. und 17.07.2009 gab es dann den regulären Umzug von der V.-Gosnat-Straße zur Magdeburger Landstraße 124. Insgesamt wurden ca. 1.200 Umzugskartons transportiert. Außerdem wurden im Rahmen des Umzugs weitere Maßnahmen realisiert, wie die Umsetzung von Schülerküchen (einschließlich Anpassungsarbeiten) und Schultafeln (einschließlich Reparaturarbeiten), die Beschaffung spezieller Ausstattungen (Duschwagen sowie Brennofen) und Schulmöbeln (einschließlich PC-Tische). Darüber hinaus wurden neun Schülerküchen (Küchenzeilen) gekauft und spezielle Räume eingerichtet(Aktivraum, Raum für basale Stimulierung, Werkräume, Hauswirtschaftsraum).Während der zu Ende gehenden Ferien erfolgte außerdem der Umzug der Otto-Tschirch-Oberschule von der Berner Straße in das Gebäude des ehemaligen Märkischen Gymnasiums "Friedrich Grasow" in der Max-Herm-Straße.
    

Interessantes